Veranstaltungsberichte

FPD veranstaltete am 19.04.2024 die  1. Digitale internationale Netzwerkveranstaltung zum Thema „Internationale Begründungsnarrative für die Internationale Jugendarbeit“. Akteur:innen aus unterschiedlichen Ländern kamen zusammen, um das Verständnis internationaler Jugendarbeit im Rahmen einer internationalen Diskussion zu betrachten. Mehr

 

Im November 2023 fand in Fürstenried die zweite Fachkonferenz Jugend- und Schüleraustausch statt. Rund 100 Fachkräfte widmeten sich in einem dreitägigen Programm aus Vorträgen, Workshops und Podien dem Thema Vielfalt erleben – Anerkennung stärken. Mehr

 

 

Am 09. November 2023 tauschten sich AIM-geförderte Studierende im Rahmen eines AIM-Netzwerktreffens über ihre Abschlussarbeiten und selbstgewählten Fragestellungen aus. Mehr

 

 

Auf Grundlage der Erkenntnisse und Diskussionspunkte der FPD-Strategietagung und aus dem daraus entwickelten Strategiepapier, führte Forschung und Praxis im Dialog am 07. September 2023 das Format der Projektwerkstatt fort. Im Rahmen des Formats erarbeiteten 20 Fachkräfte aus Wissenschaft und Praxis der Internationalen Jugendarbeit und angrenzender Arbeitsfelder Möglichkeiten der Europäisierung von im Jahre 2024 fortgeführten Projekten. Mehr

 

Am 31.05.2023 veranstaltete FPD die 2. digitale Netzwerkveranstaltung zum Thema „Nachhaltigkeit in der IJA“. Aktuelle nachhaltige Angebote, Projekte und Prozesse des gesamten Arbeitsfeldes wurden thematisieret. Mehr

Am 23.05.2023 veranstaltete FPD einen Forschungsdialog für Studierende. Sie tauschten sich zu inhaltlichen und methodischen Fragen der Internationalen Jugendarbeit und des Kinder- und Jugendreisens aus und konnten eigene Forschungsideen entwickeln. Mehr

Am 28.03.2023 fand die 1. Digitale Netzwerkveranstaltung statt. Thema der Netzwerkveranstaltung waren die Erkenntnisse des Projekts „Internationale Narrative der Internationalen Jugendarbeit“ (2022). Insgesamt 15 Fachkräfte aus Wissenschaft und der Praxis tauschten sich über die Erkenntnisse und weitere Forschungsbedarfe aus. Mehr

Am 11. Januar 2023 veranstaltete FPD an der Hochschule Koblenz gemeinsam mit Prof. Dr. Kathrin Klein-Zimmer eine Hochschulkooperation. Die Studierenden konnten einen Einblick in das Arbeitsfeld der Internationalen Jugendarbeit gewinnen und sich näher mit aktuellen Studien und typischen Formaten auseinandersetzen. Mehr

In Kooperation mit Prof. Dr. Anatoli Rakhkochkine veranstaltete FPD am 16. Dezember 2022 an der an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg eine erste interdisziplinäre Wissenschaftstagung. Verschiedene Disziplinen und Perspektiven der Internationalen Jugendarbeit wurden in einem interdisziplinären Austauschformat zusammengeführt. Mehr

 

Am 13. Dezember 2022 veranstaltete FPD in Kooperation mit Prof. Dr. Ulrike Becker (Universität Bielefeld) einen im Seminar eingebetteten Forschungsdialog. Ziel der Veranstaltung war es, Studierende über das Handlungs- und Forschungsfeld der Internationalen Jugendarbeit und des Kinder- und Jugendreisens zu informieren. Mehr

 

Die Online-Fachveranstaltung der LAG §11-14 "Qualitätskriterien für Projekte der IJA im Freistaat Thüringen" hat stattgefunden!

Am 29. November 2022 trafen sich insgesamt etwa 40 Fachkräfte der (Internationalen) Jugendarbeit, Vertreter:innen von Fach- und Förderstellen sowie Ministeriumsvertreter:innen, um den Qualitätskriterien-Prozess in Thüringen gemeinsam in den Blick zu nehmen und Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige Internationale Jugendarbeit zu diskutieren. Mehr

In Kooperation mit Andreas Karsten vom Youth Policy Lab hat FPD am 15. November 2022 den jährlich stattfindenden, digitalen Forschungsdialog online veranstaltet. Insgesamt acht Studierende aus verschiedenen Studiengängen erhielten Informationen über das Forschungsfeld der Internationalen Jugendarbeit (IJA), wichtige Tipps zu Abschlussarbeiten sowie dessen Fördermöglichkeiten in den Themenfeldern der Internationalen Jugendarbeit oder dem Kinder- und Jugendreisen. Mehr

Auf Grundlage der Erkenntnisse und Diskussionspunkte der FPD-Strategietagung und den digitalen Netzwerkveranstaltungen veranstaltete Forschung und Praxis im Dialog am 12. Oktober 2022 die Projektwerkstatt. Im Rahmen des neuen Formats erarbeiteten 15 Fachkräfte aus Wissenschaft und Praxis der Internationalen Jugendarbeit und angrenzender Arbeitsfelder neue Projektideen und Forschungsvorhaben mit drei Themenschwerpunkten für das kommende Jahr 2023. Mehr 

Vom 19. - 21. Oktober 2022 veranstaltete FPD und der Forschungsverbund Freizeitenevaluation in Kooperation mit dem BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. einen Fachworkshop zur Panelstudie i-EVAL Freizeiten. 13 Teilnehmer:innen aus dem Bereich des Kinder- und Jugendreisen setzten sich mit dem Online-Evaluationstool der Panelstudie auseinander und diskutierten über Ergebnisse der Datenanalyse aus den Jahren 2019 und 2020. Mehr

Am 22. Juni 2022 veranstaltete FPD die 2. Digitale Netzwerkveranstaltung im Rahmen derer 7 Fachkräfte nicht nur einen Einblick in das Netzwerk von FPD erhielten und sich miteinander vernetzten, sondern auch Forschungsbedarfe und Projektideen zur Weiterentwicklung des Feldes der Internationalen Jugendarbeit entwickelten. Mehr

Am 10. Mai 2022 veranstaltete Forschung und Praxis im Dialog eine Austauschrunde zum Thema “Ukraine Konflikt – Bedeutung für unsere Arbeitskontexte und FPD“ mit dem Ziel, die Bedeutung des Ukraine Konflikts für das Arbeitsfeld zu erarbeiten und mögliche Anknüpfungspunkte für das FPD-Netzwerk zu eruieren. Mehr

Am 27. April 2022 kamen 12 Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit und angrenzender Arbeitsfelder digital zur ersten FPD-Netzwerkveranstaltung 2022 zusammen, um einen Einblick in das Netzwerk von „Forschung und Praxis im Dialog – Internationale Jugendarbeit“ (kurz FPD) zu bekommen, sich miteinander zu vernetzen und gemeinsam Forschungsbedarfe und Projektideen zur Weiterentwicklung des Feldes der Internationalen Jugendarbeit zu identifizieren. Mehr

In Kooperation mit Prof. Dr. Jörg Fischer, FH Erfurt, hat FPD im Wintersemester 2021/22 eine digitale Veranstaltungsreihe für Studierende angeboten, die sich mit Internationaler Jugendarbeit auseinandersetzen möchten. Die sogenannten Forschungsdialoge fanden am 29.11., 13.12. und 03.01. statt. Mehr

Am 10. und 17. Dezember nahmen sechs Teilnehmende aus Frankreich und Deutschland an einer digitalen Jugendbeteiligungswerkstatt teil und erarbeiteten gemeinsam Ansätze, wie Internationale Jugendbegegnungen umweltfreundlicher gestaltet werden könnten. Mehr

Am 01.12.2021 veranstaltete das Koordinationsteam von FPD die erste digitale Netzwerkveranstaltung für Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit und angrenzender Arbeitsfelder. Die Veranstaltung diente dem Austausch, der gegenseitigen Vernetzung und zur Diskussion über systemische Wirkungen der Internationalen Jugendarbeit in der eigenen Praxis. Mehr

Am 15. Oktober 2021 verbrachten 11 Jugendliche im Alter von 13-16 Jahren in Nordhausen einen Nachmittag nach der Schule damit, sich im Rahmen einer Zukunftswerkstatt zu überlegen und darüber zu äußern, wie sie sich einen ansprechenden Auslandsaufenthalt vorstellen. Die Zukunftswerkstatt fand im Rahmen des FPD-Projekts „Neue Formate und Wege zur Teilnahme“ statt. Mehr

Am 13. und 14. September 2021 veranstaltete FPD eine digitale Strategietagung, in dessen Rahmen die Vertreter:innen aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam mit der Koordinierungsstelle daran gearbeitet haben, die künftige strategische und inhaltliche Ausrichtung des Netzwerks auszugestalten. Mehr

 

Am 07. Juli 2021 brachten fünf Jugendliche in einer Zukunftswerkstatt ihre Ideen ein, wie ein in ihren Augen ansprechender Auslandsaufenthalt bzw. eine ansprechende Jugendbegegnung aussehen könnte. Die Zukunftswerkstatt fand im Rahmen des FPD-Projekts „Neue Formate und Wege zur Teilnahme“ statt. Mehr

Im Zuge des Relaunches von i-EVAL, der kostenlosen Online-Plattform zur Evaluation von Jugendbegegnungen und Freizeiten, hat am 02.06. ein Workshop stattgefunden, auf dem sich näher mit dem neuen Tool und der damit verknüpften Panelstudie beschäftigt wurde. Mehr

Am 07. Mai 2021 veranstaltete FPD zum zweiten Mal einen Praxisdialog für Studierende im Rahmen der digitalen Reihe „Jugend unterwegs“, in welchem Studierende die Diversität der Arbeitsfelder Internationale Jugendarbeit und Kinder- und Jugendreisen näher kennenlernen und sich mit Fachkräften aus den Arbeitsfeldern austauschen konnten. Mehr

Am 30. April 2021 veranstaltete FPD zum dritten Mal einen Forschungsdialog für Studierende im Rahmen der digitalen Reihe „Jugend unterwegs“, in welchem Studierende die Forschungsfelder Internationale Jugendarbeit und Kinder- und Jugendreisen näher kennenlernen konnten und ein Austausch in Bezug auf eigene Abschlussarbeiten in den Bereichen stattfand. Mehr

 Am 04. Und 11. Dezember veranstaltete FPD die digitale Reihe „Jugend unterwegs“, in welcher Studierende theoretische und praktische Einblicke in die internationale Jugendmobilität erhielten. Mehr

 

Am 12. Mai hatte es einen ersten digitalen Praxisaustausch zum Zusammenhang zwischen Religion, Glaube und internationaler Jugendarbeit gegeben, der am 3. September 2020 in die zweite Runde ging. Insgesamt kamen zwölf Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit digital zusammen, um die im Mai identifizierten Schwerpunktthemen und offenen Fragen zu diskutieren. Mehr

Beim ersten digitalen Praxisaustausch unter dem Titel "Glaube, Religion und internationale Jugendbegegnungen – Gehören nicht zusammen. Oder doch ?!" kamen am 12. Mai 2020 insgesamt zwölf Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit digital zusammen, um sich über Erfahrungen mit der Einbindung religiöser Themen in internationalen Jugendbegegnungen auszutauschen. Mehr

Am 16. Mai veranstalteten FPD und der Forschungsverbund Freizeitenevaluation einen digitalen i-EVAL-Workshop. Insgesamt 17 Teilnehmer:innen setzten sich mit dem Thema Evaluation in der Internationalen Jugendarbeit und im Kinder- und Jugendreisen, dem Online-Evaluationstool und der Panelstudie auseinander. Mehr

Im Projekt "Zugangsstudie +" verfolgt FPD in Kooperation mit der TH Köln und dem Forschungskonsortium der Zugangsstudie das Ziel, die die Erkenntnisse der Zugangsstudie zu verbreiten und einen Austausch auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene anzuregen. Zu diesem Zweck wurden von März 2019 bis Januar 2020  sechs Fachtage in ganz Deutschland durchgeführt, auf denen die Studie mit Praktiker:innen diskutiert und für diverse lokale Kontexte weitergedacht wurde. Mehr

Am 25.09.2019 veranstaltete FPD in Zusammenarbeit mit der EH Ludwigsburg eine wissenschaftliche Fachveranstaltung für Studierende und Nachwuchswissenschaftler:innen. Insgesamt 17 Teilnehmende tauschten sich über empirische Zugänge zu den Feldern Internationale Jugendarbeit und Kinder- und Jugendreisen aus und diskutierten angeregt über aktuelle wissenschaftliche Studien und eigene Forschungsvorhaben. Mehr

 

In Kooperation mit dem Landesjugendamt Niedersachsen veranstaltete FPD die insgesamt dritte Fachtagung im Rahmen des Projektes „Zugangsstudie+“. Am 19. Juni kamen insgesamt 18 Vertreter*innen aus der Praxis der Internationalen Jugendarbeit, aus der Jugendverbandsarbeit, der kulturellen Jugendbildung, des Schüler*innenaustauschs sowie aus kommunalen Verwaltungsstrukturen in Hannover zusammen, um die Erkenntnisse der Zugangsstudie zu diskutieren. Mehr

Fachtag "Zugangsstudie+" in Warschau: Am 17. Mai fand in Kooperation mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk der Fachtag „Internationale Jugendarbeit: Zugänge und Barrieren in Deutschland und Polen“ in Warschau, und damit der internationale Auftakt des Projektes „Zugangsstudie+“ statt. Zum ersten Mal hatte ein Team von FPD und des Forschungsgremiums der Zugangsstudie die Möglichkeit die Ergebnisse des Projektes auf internationaler Ebene zu präsentieren und diskutieren. Mehr

Am 15. Mai fand der nunmehr zweite nationale Fachtag im Rahmen des Projektes „Zugangsstudie +“ in Nürnberg statt. 23 Akteur*innen der Internationalen Jugendarbeit aus Bayern kamen zusammen, um die Erkenntnisse des Forschungsprojektes „Warum nicht? Studie zum internationalen Jugendaustausch: Zugänge und Barrieren – Zugangsstudie“ (2016-2018) zu diskutieren und mögliche Schlüsse für die eigene lokale Arbeit abzuleiten. Mehr

Fachtag "Zugangsstudie+" in Halle: Am 28. März fand der erste nationale Fachtag im Rahmen des Projektes „Zugangsstudie +“ in Halle an der Saale statt. Etwa 30 Akteur*innen der Internationalen Jugendarbeit aus Thüringen und Sachsen-Anhalt kamen zusammen, um die Erkenntnisse des Forschungsprojektes „Warum nicht? Studie zum internationalen Jugendaustausch: Zugänge und Barrieren – Zugangsstudie“ (2016-2018) zu diskutieren und mögliche Schlüsse für die eigene lokale Arbeit abzuleiten. Mehr

"Power of learning mobility": Vom 01.-04. April hat die dritte Konferenz der European Platform on Learning Mobility in Ostende stattgefunden. Die flandrische Nationalagentur für Erasmus+ „Jint“ war diesjähriger Ausrichter und feierte zugleich das 30-jährige Jubiläum. Der Fokus der inhaltlichen Beiträge und Diskussionen lag auf Fragen zur gesellschaftlichen Wirkung von Jugendaustausch. Mehr

Am 11. Dezember 2018 trafen sich circa 20 Vertreter*innen der Forschung an der TH Köln, um einen interdisziplinären Diskurs zur politischen Dimension der Internationalen Jugendarbeit zu führen. Mehr

06. Dezember 2018: Im Rahmen des Forschungsprojekts "Internationale Jugendarbeit im ländlichen Raum" trafen Praktikerinnen und Praktiker im Landkreis Rottweil für einen Austausch- und Vernetzungstag zusammen. Mehr ...

Am 6. und 7. November kamen 45 Vertreter*innen der Internationalen Jugendarbeit aus Forschung und Praxis zum jährlich stattfindenden Konsultationstreffen von "Forschung und Praxis im Dialog - Internationale Jugendarbeit" (FPD) im Tagungs- und Gästehaus St. Georg in Köln zusammen, um aktuelle Projekte auszuwerten und neue Prozesse auf den Weg zu bringen. Mehr...

14. Juni 2018: In Frankfurt a. M. fand das erste Werkstattgespräch zur konzeptionellen Weiterentwicklung von Peer-Ansätzen in der Internationalen Jugendarbeit statt. 15 Teilnehmende vertraten, teils in Tandems aus ehrenamtlichen Peers und hauptamtlichen Projektkoordinator*innen, sieben Peer-Projekte. Mehr...

Am 07. und 08. Juni wurden die Ergebnisse der Zugangsstudie in Bensberg präsentiert. Mehr...


07. Dezember 2017: An der Hochschule Mittweida fanden zwei halbtägige Workshops für regionale Fachkräfte der (Internationalen) Jugendarbeit sowie Dozent*innen der Fakultät Soziale Arbeit, dem Akademischen Auslandsamt und dem Referat für Internationalisierung statt. Mehr...


05. Dezember 2017: Prof. Dr. Rakhkochkine stellte seine Forschungsergebnisse zur Internationalen Jugendarbeit in ländlichen Regionen auf einem Fachtag in Nürnberg vor.


09.-10. Oktober 2017: Das Konsultationstreffen von FPD fand in diesem Jahr in der Jugendherberge in Bad Hersfeld statt. 


11. September 2017: Expertinnen und Experten kamen in Berlin zu einem Fachgespräch zur Zugangsstudie zusammen. Mehr...

 


12. Juni 2017: Die diesjährige AG im Rahmen des Projektes „Politische Dimension der Internationalen Jugendarbeit“ fand in den Räumen der TH Köln mit insgesamt 20 Teilnehmenden statt. Mehr...


15. Mai 2017: Die zweite Beiratssitzung der Zugangsstudie fand in Stuttgart statt. Mehr...


31. Mai 2017: Informationsveranstaltung zum geplanten dualen Studiengang "Jugendmobiliät" der HS Koblenz im BMFSFJ in Bonn. Mehr....

 




FPD wird koordiniert durch

 

transfer e.V.

Buchheimer Straße 64

51063 Köln

Gefördert vom